Konflikte unter Hunden einschätzen und vorbeugen

Tagesseminar mit Ute Heberer

Konflikte unter Hunden sind spannend zu beobachten. Die Körpersprache der Hunde ist sehr fein, es bedarf eines geschulten Auges, um die Vielfalt der Kommunikation zu verstehen. Was aber, wenn es zu einer Begegnung kommt, die nicht so freundlich verläuft oder in einer Auseinandersetzung endet...? Jeder Streit kann eskalieren. Wenn es laut und heftig wird, verlieren die Betrachter meist den ruhigen Blick für dieses Gespräch. Wenn die Menschen neben diesen Streithähnen stehen und nicht zu wissen, wie man sich verhalten soll, entsteht schnell Unsicherheit bis hin zur Panik, sowie unangemessenes und sich selbst gefährdendes Verhalten.

Um eine Situation richtig einschätzen zu können, braucht man Erfahrung und den richtigen Blick in der Ruhe. Deshalb werden wir gemeinsam unsere Hunde in der Kommunikation beobachten und filmen.

Im Anschluss werden wir die Filme analysieren. Ute Heberer wird versuchen, die körpersprachlichen Signale zu deuten und das Verhalten unserer Hunde zu erklären.

  • Woran erkenne ich, dass eine Situation kippt und es ernst wird?
  • Was kann der Auslöser dafür sein?
  • Wie lange kann ich dabei zusehen, wann sollte ich eingreifen und wie?
  • Gibt es Möglichkeiten, deeskalierend einzugreifen, noch bevor es richtig ernst wird?

Diese und viele andere Fragen werden wir gemeinsam besprechen.

Donnerstag, 18. Mai 2023
10 - 18 Uhr
28790 Schwanewede
129 €

Von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer*innen anerkannt.

Anerkennung als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer*innen bei der Tierärztekammer Niedersachsen beantragt.

Über Ute Heberer:

Ute ist gelernte Tierarzthelferin und leitet seit 26 Jahren das Tierheim Tiere in Not Odenwald. Gruppenhaltung und die Resozialisierung von schwierigen Tierheim-Hunden gehören zu ihrem Fachgebiet. Im Rahmen der Ausbildung von Tierpflegern, bei Beratungsgesprächen und in Seminaren, Workshops und Vorträgen für Hundebesitzer,  Hundetrainer und Mitarbeiter von Tierschutzvereinen vermittelt Ute ihr Wissen über das Verhalten von Hunden und über das vernünftige und harmonische Zusammenleben mit Ihnen. Nach 4 jährigem Studium ist Ute seit 2007 CANIS- Absolventin (kynologisches Studium bei CANIS – Zentrum für Kynologie) . Sie arbeitet als Ausbilderin und Prüferin bei KynoLogisch, einer Ausbildungsstätte für Hundetrainer.

2014 hat sie die Zertifizierung der Tierärztekammer Schlesigholstein als Hundetrainerin erhalten und hat selbstverständlich die Genehmigung nach § 11.  Ehrenamtlich engagiert sie sich in den Vorständen des Tierschutzvereines Tiere in Not Odenwald, des Landestierschutzverbandes Hessen sowie im Hessischen Tierschutzbeirat und ist Dozentin und Prüferin für Sachkundeprüfungen nach § 11 des Tierschutzgesetzes.

Melde dich hier direkt an: